14.11.2012 · München, Restaurants · Tags:

Nudo


Amalienstraße 53
80799 München

 

Seit nun schon fast einem Monat gibt es die Nudo Pastabar. Im ehem. „Bistro Hardy“ im Univiertel, in der Amalienstraße 53 beheimatet, erfreut das kleine Restaurant seither die Studenten, neugierigen Erstbesucher und Stammgäste, die es bereits in kürzester Zeit gewinnen konnte.


 

„Nudo heißt nackt, denn wir haben nichts zu verbergen.“

 
Das neue Restaurant in Schwabing will sich austauschen und Fast Food mit Slow Food kombinieren. Die Räumlichkeit, die zuvor an allen Ecken und Kanten mit Holz verkleidet war, wurde generalüberholt. Ganz im aktuellen Zeitgeist dominieren nun blanke Wände, schlichte und schöne Holztische, die teils aus der Wandverkleidung gefertigt wurden, Metallstühle und gekonnt gesetzte Accessoires. Auch im Freien, auf ein paar Stühlen vor dem Laden kann man in der Mittagssonne genießen.


(Bilder in diesem Artikel © Maret Loopalu)

Geöffnet ist von Montag bis Samstag von 11:00 bis 23:00 Uhr. Serviert wird ausschließlich aus kontrolliertem biologischem Anbau, wenn sinnvoll und möglich aus der Region. Die Kernprodukte auf der noch leicht überschaubaren Probier-Karte sind Pasta und Salat. Preislich liegen die Gerichte zwischen 5€ und 12€
Gearbeitet wird zwar nicht mit Fast Food, aber dafür schnell mit Slow Food, das oftmals vom Koch oder Inhaber persönlich serviert wird. Wir sagen: Ein Besuch lohnt sich!

 
nudo-pastabar.de / Facebook

Moritz

Moritz

ist einer der beiden Gründer von Two In A Row und im Bereich audiovisuelle Medien gelernt. In seiner Tätigkeit als DJ, Mitarbeiter in einem großen Münchner Plattenlabel und tagtäglicher Autor hier, beschäftigt er sich non-stop mit Musik und den Geschehnissen in München.
Moritz

Letzte Artikel von Moritz (Alle anzeigen)


Kommentar verfassen