29.01.2013 · Clubs, München · Tags:

Strom


Lindwurmstraße 88
80337 München

 
Die Räumlichkeiten der Lindwurmstraße 88 werden nicht zum ersten Mal als Clublocation genutzt. Neben dem Crash wurden hier in jüngster Vergangenheit der Garden oder das Mandalina betrieben. Auch der Gastronom Frank Bergmeyer, ebenfalls tätig in der Konzertagentur Propeller Musik, war an selbigen Ort mit dem Stromlinienclub vertreten. Diesen lässt er nun, knapp zehn Jahre später, in neuer Machart und Besetzung wiederaufleben.
Ganz kurz und einprägsam nennt sich das Ganze nun Strom und das Programm reicht weit über das eines Standard-Clubs hinaus. Das Vereinen von Veranstaltungsort, Konzert-, Kulturbühne und Club unter einem Dach ermöglichen eine experimentelle Plattform für die verschiedensten Protagonisten aus allen Bereichen. Neben zahlreichen Konzerten und Partys ist auch Kunst, Kultur, Diskurs, Performance, Tanz und Theater eingeplant. Eine einstellbare Trennwand gibt die Möglichkeit den Raum je nach Veranstaltung individuell zu teilen.

Hilfreich, um der ganzen Bandbreite des Programms gerecht zu werden, ist auch die bunt gemischte Betreibercrew des Strom. Neben dem bereits erwähnten Frank Bergmeyer, sind auch Tuncay Acar und Michael Schild vom Import/ Export sowie Michael Reinhold von der Glockenbachwerkstatt mit dabei. Komplettiert wird die Zusammenarbeit mit dem technischen Leiter des ehemaligen 59:1, Henning Gierlanczik.
Mit so viel gastronomischer Erfahrung und Kooperation externer Veranstalter lässt sich ein derart vielschichtiges Projekt stemmen.

www.strom-muenchen.com

Angelika

Angelika

ist einer der beiden Gründer von Two In A Row und derzeit Studentin an der LMU München in Politikwissenschaften und Soziologie. In diesem Gebiet sind auch ihre Interessen verortet, denn sie beschäftigt sich vordergründig mit Gesellschaft und Kultur.
Angelika

Kommentar verfassen