09.04.2014 · Clubs, München · Tags:

MMA – Mixed Munich Arts


Katharina-von-Bora-Straße 8a
80333 München

 
Die lange Planungsphase eines Projekts dieser Größenordnung brachte natürlich einige Gerüchte und Vermutungen über die neue Münchner Location im ehemaligen Heizkraftwerk hervor. Neugierige können nun aber bereits seit April 2014 ihren Rundgang durch das Mixed Munich Arts, kurz MMA, in der Katharina-Von-Bora Straße 8a machen.

Um sich mit den kompletten Räumlichkeiten vertraut zu machen, bedarf es ein wenig Zeit: Am wohl beeindruckendsten ist die 460 Quadratmeter umfassende Kesselhalle, die einen mit ihrer rohen Industrie-Architektur und meterhohen Wänden schon mal ein paar Sekunden brauchen lässt, um die ganze Dimension des Raumes zu erfassen. Das Herzstück des Gebäudes ist Schauplatz von Theater- und Orchesterproduktionen, Musikaufführungen, Ausstellungen, Kabarett und Corporate Events.

Durch einen langen Gang gelangt man in den kleineren Raum, der als Club genutzt wird. Dieser ist regelmäßig am Freitag und Samstag geöffnet und nach den Bookings des Münchner Plattenlabelboss von Stock5 ausgerichtet. Nachdem es überwiegend technoid zugeht, fällt einzig der „What What“ Hip-Hop-Abend der „So What“ Crew musikalisch aus dem Programm.
Das sah bei dem ehemaligen Booker Show-B aka Mathias Schober noch anders aus: Externe Veranstalter wie Stock5, Modern Disco oder Beastin hatten hier ihren festen Platz im Programm gefunden.

Um das ganze zu komplettieren fehlt es auch am eigenen Restaurant nicht, das sich im Außenbereich des Innenhofs befindet. Sonntag und Montag bleibt das Fabricca geschlossen, sonst kann man den offenen Raum als Ruhepol nutzen und sich in der Gruppe eine tischlange Pizza teilen.

Für vorerst drei Jahre ist das Zwischennutzungsprojekt MMA geplant. In dieser Zeit verschwimmen die Grenzen von Kunst, Nachtleben und Gastronomie zu einem eigenen Mikrokosmos für Kulturschaffende und Besucher, der vorher in dieser Form lange gefehlt hat. Die Macher Constantin Mascher, Mathias Arifin und Katrin Simonis wissen noch nicht, in welche Richtung sich ihr Projekt entwickeln wird; Fest steht aber, dass sie mit ihrem umfassenden Angebot schon jetzt die Kulturlandschaft Münchens um ein Vielfaches angereichert haben.

www.mixedmunicharts.de

Fotos: MMA

Moritz

Moritz

ist einer der beiden Gründer von Two In A Row und im Bereich audiovisuelle Medien gelernt. In seiner Tätigkeit als DJ, Mitarbeiter in einem großen Münchner Plattenlabel und tagtäglicher Autor hier, beschäftigt er sich non-stop mit Musik und den Geschehnissen in München.
Moritz

Letzte Artikel von Moritz (Alle anzeigen)


Kommentar verfassen