05.09.2014 · Geschlossen · Tags:

Location Check: Die Lackiererei


Unweit des Ostbahnhof, in der Kirchenstraße 89 A, entsteht in einer ehemaligen KFZ-Lackiererei ein neues Kulturareal. 1200 Quadratmeter, die von Künstlern, Musikern und Freigeistern bespielt werden sollen. Das tolle ist, dass der Zwischennutzungsvertrag auf eine Dauer von 10 Jahren mit Option auf Verlängerung festgesetzt wurde. Hier entsteht also etwas längerfristiges.
Wir haben vor der Eröffnung im Oktober bereits einen kleinen Rundgang gemacht und in Fotos festgehalten.
 


Oben und hier zu sehen, ist die größte Halle der Lackiererei. Es wird noch ein klein wenig Schallisoliert und umgebaut, aber im großen und ganzen steht der Raum, in dem sich der Großteil der Veranstaltungen abspielen wird.
 


Wo einst die Autos lackiert wurden, mit Zugang von der Haupthalle, wird der kleinste Raum für Kunst und Musik entstehen – aufgrund des Falir mit den Gittern am Boden aber auch der wohl interessanteste.


 


Der Innenhof, der in erster Linie vom Café (das im Bild darunter ensteht) genutzt wird. Aufgrund der Lautstärke und zahlreichen Nachbarn wird ein kleines Open Air nicht ganz ausgeschlossen, aber erst einmal hinten angestellt.


 


Hier entstehen die Künstlerateliers und im Keller darunter Bandproberäume.
 

Die Lackiererei auf Facebook

Moritz

Moritz

ist einer der beiden Gründer von Two In A Row und im Bereich audiovisuelle Medien gelernt. In seiner Tätigkeit als DJ, Mitarbeiter in einem großen Münchner Plattenlabel und tagtäglicher Autor hier, beschäftigt er sich non-stop mit Musik und den Geschehnissen in München.
Moritz

Letzte Artikel von Moritz (Alle anzeigen)


Kommentar verfassen

1 Kommentar