22.09.2014 · München, Restaurants · Tags:

Effe & Gold


Herzogstraße 86
80796 München

Öffnungszeiten:
Di – Sa: 17:00 – 22:00 Uhr

 

Eine Filiale in Dachau und Erding gibt es bereits. Nun werden auch die Münchner mit dem Burgerrestaurant Effe & Gold mitten in der Schwabinger Herzogstraße beglückt. Nach dem Erfolg der beiden anderen Läden, entschieden sich die Geschäftsführer Alma Detloff (für viele auch als Alma Gold hinterm DJ-Pult bekannt) und Oliver Werschky ihr Tagescafé Schöntag in ein weiteres Effe & Gold zu verwandeln. In der Straße gibt es bereits ein großes Angebot an Restaurants und Cafés, doch ein Burgerrestaurant dieser Art war bis dato noch nicht vertreten.

effe&gold-2

Wer bereits Gast im Schöntag war und nun die Gelegenheit hatte das neue Konzept der Betreiber auszuprobieren, wird sich wundern, was die beiden alles aus den Räumlichkeiten herausgeholt haben. Theke und Bar in der Mitte dominieren den Raum, drum herum reihen sich die Sitzmöglichkeiten und Bühnenscheinwerfer tauchen alles in angenehmes Licht. Der prägnante Leuchtschriftzug „I eat you“ prangt als Wiedererkennungsmerkmal auch bei den zwei anderen, deutlich größeren Lokalen an der Wand. Draußen kann man es sich unter der Markise auf roten Holzbänken gemütlich machen.

effe&gold-3

Der nächste Blick geht aber natürlich auf die Speisekarte und da kann man sich ohne Bedenken durchprobieren. Großer Wert wird auf lokale Zuliefere und die hohe Qualität der verwendeten Produkte gelegt. Das heißt konkret: 100% Bio-Beef vom Metzger des Vertrauens, handgemachte Semmeln einer Traditionsbäckerei aus Dachau, täglich frisches Gemüse sowie Dips, Saucen und Dressings, die der Koch Daniel Wäcker eigens für das Effe & Gold kreiert hat.

effe&gold-4

Das Brot für den Burger kann man sich selbst auswählen, zudem noch, ob man lieber einen vegetarischen oder veganen Burger möchte. Das Ganze zu Preisen von 4,90 – 11,90 Euro. Normale Pommes als Beilage gibt es hier nicht, sondern Alternativen wie zum Beispiel Süßkartoffeltaler, Potato Wedges, Coleslaw oder Ceasarsalad. Die üppigen Salatteller, die man aus den Filialen in Dachau und Erding kennt gibt es hier zwar nicht zu bestellen, jedoch bietet der Münchner Laden Currywurst Berliner Art sowie eine Tofuwurst an. Bei Unentschlossenheit sollte man sich einfach an das sympathische Personal wenden, das auch unter Stress immer eine gute Empfehlung parat hat.

effe&gold-5

Angelika

Angelika

ist einer der beiden Gründer von Two In A Row und derzeit Studentin an der LMU München in Politikwissenschaften und Soziologie. In diesem Gebiet sind auch ihre Interessen verortet, denn sie beschäftigt sich vordergründig mit Gesellschaft und Kultur.
Angelika

Kommentar verfassen

1 Kommentar

  1. Ollie sagt:

    Geiler Beitrag!!! GRAZIE mille.. :-)